StromBIZ

Geschäftsmodelle dezentraler Stromerzeugung und Distribution

Im Zuge des Forschungsprojektes StromBIZ sollen anhand von mehreren Demonstrations-PV-Anlagen auf Wohn- und Nichtwohngebäuden neue Geschäftsmodelle der dezentralen Stromerzeugung und Distribution entwickelt, implementiert und getestet werden.

Projektinhalt – Ziel des Projekts:
Ein Knackpunkt bei der Umsetzung der Energiewende sind Geschäftsmodelle zur Vor-Ort-Nutzung von dezentral regenerativ erzeugtem Strom. Dessen Verwertung ist bisher möglich durch den/die Liegenschaftseigentümer/in selbst oder die Einspeisung in das öffentliche Netz. Für die breite Umsetzung sind allerdings – heute noch nicht verfügbare – Modelle erforderlich, die ermöglichen, den erzeugten Strom direkt an Wohnungsmieter, Wohnungseigentümer oder gewerbliche Nutzer auf derselben oder einer benachbarten Liegenschaft über dezentrale Mikronetze zu verkaufen oder sonst gewinnbringend zu verwerten.

Das Forschungsprojekt StromBIZ fokussiert darauf, konkrete Geschäftsmodelle zur wirtschaftlich sinnvollen, technisch möglichen und energieeffizienten Verwertung von dezentral regenerativ erzeugtem Strom zu erarbeiten. Dabei werden sämtliche rechtliche und wirtschaftliche Parameter der entworfenen Geschäftsmodelle umfassend überprüft bzw. bei Auftreten von Barrieren entsprechende Lösungsansätze geliefert. Darüber hinaus wird abgehandelt, unter welchen rechtlichen und wirtschaftlichen Voraussetzungen das Errichten dezentraler Mikronetze wirtschaftlich attraktiv bzw. rechtlich – sowohl de lege lata als auch de lege ferrenda – möglich ist. Im Rahmen eines internationalen Rechtsvergleichs in Kooperation mit einem globalen ExpertInnen-Netzwerk gilt es, für Österreich nutzbringende alternative Lösungsansätze auszumachen. Um die Projektergebnisse rasch und auf breiter Ebene umzusetzen, ist ein anspruchsvoller Disseminationsprozess vorgesehen.

Vortrag zu StromBiz von Markus Schwarz

Beim Stadt der Zukunft-Themenworkshop „Strom von nebenan“ hielt Markus Schwarz einen Vortrag zu Geschäftsmodellen dezentraler Stromerzeugung.
Datum: 17.02.2016
Ort: Urania, Wien

Weiterlesen →

12_powered_by_klima_energie_fonds

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Forschungsprogramms „Energie der Zukunft“ und der Programmlinie „Stadt der Zukunft“ durchgeführt.

Zum Endbericht des Projekts

Weiterlesen →

Ähnliche Projekte