SPC Südburgenland

Urbane Speichercluster Südburgenland

Die Entwicklung und die Realisierung eines Living-Lab-Testbetriebes eines clusterbasierenden (Speichercluster) gebäude-, nutzerInnen-, quartierspeicher- und ladestationsübergreifenden Energiemanagement-systems im Testgebiet der Golf- und Thermenregion Stegersbach sowie im urbanen Testgebiet der Stadt Oberwart soll in Kombination mit neuen innovativen Tarifmodellen (Kontosystem) vorrangig für die Aktivierung, Bündelung und Vermarktung von kleinstrukturierten Energieflexibilitäten durchgeführt werden. Der Hauptfokus wird dabei auf die Optimierung des Speicherclusters und nicht auf die Realisierung von energetischen Optimalzuständen der einzelnen Teilnehmer gelegt. Dadurch wird die Integration und Nutzung von lokalen erneuerbaren Energiebereitstellungs-systemen sowie die in der zugehörigen Regelzone verfügbare erneuerbare Überschussenergie effizienter möglich, die Direktnutzungsquote erhöht, (Flexibilitäten-) Vermarktungspotentiale aktiviert sowie entsprechende Anreize für den Umstieg auf Elektromobilität geschaffen.

Pressetext
Presseaussendung 

Am 26.9.2017 fand das Kick-off zum Projekt SPC Südburgenland statt.

Weiterlesen →

Vortrag1

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern.
Datum: 00.00.2015
Ort: Wien

Weiterlesen →

Vortrag1

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern.
Datum: 00.00.2015
Ort: Wien

Weiterlesen →

12_ffglogo_1

Dieses Projekt (Projektnummer 858896) wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen der 8. Ausschreibung des  Programms „Smart Cities Demo“ durchgeführt.

Ähnliche Projekte