Move2Grid

Umsetzung regionaler Elektromobilitätsversorgung durch hybride Kopplung

Anhand des Beispiels Leoben wurde im von der Montanuni geleiteten Projekt untersucht, wie mit regionalen, erneuerbaren Ressourcen die Elektromobilität langfristig versorgt, optimal ins kommunale Verteilernetzsystem integriert und ökonomisch nachhaltig implementiert werden kann. Das Energieinstitut führte eine makroökonomische und eine rechtliche Analyse durch. Die makroökonomische Analyse ergab einen klaren Mehrwert der Nutzung des regional erzeugten Stroms durch die E-Mobilität. Die rechtliche Analyse behandelte die Errichtung und den Betrieb von E-Ladestationen sowie die stromnetzspezifischen Aspekte des Projekts.

Endbericht

Nachstehend können Sie den Endbericht zum Projekt Move2Grid lesen.

Weiterlesen →

Tätigkeitsbericht

Nachstehend können Sie den Tätigkeitsbericht zum Projekt Move2Grid lesen.

Weiterlesen →

Vortrag1

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern.
Datum: 00.00.2015
Ort: Wien

Weiterlesen →

Vortrag1

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern.
Datum: 00.00.2015
Ort: Wien

Weiterlesen →

12_logo_bmvit

 

Das Projekt MOVE2Grid (854637) wird vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie im Rahmen der 3. Ausschreibung „Stadt der Zukunft“ gefördert.

Endbericht

Nachstehend können Sie den Endbericht zum Projekt Move2Grid lesen.

Weiterlesen →

 

Tätigkeitsbericht

Nachstehend können Sie den Tätigkeitsbericht zum Projekt Move2Grid lesen.

Weiterlesen →

Ähnliche Projekte