Renewables4Industry

Abstimmung des Energiebedarfs von industriellen Anlagen und der Energieversorgung aus fluktuierenden Erneuerbaren

Eine umfassende Reduktion der CO2-Emissionen braucht ein klares Commitment zum umfangreichen Ausbau der erneuerbaren Energien, zur Steigerung der Primärenergieeffizienz und zur Realisierung der Sektorkopplung. Die Verfolgung eines einzelnen Pfades zur Emissionsreduktion, z.B. der Elektrifizierung, ist unzureichend. Daher ist die Reduktion der CO2-Emissionen technologieoffen zu gestalten, was impliziert, dass die Politik nicht auf eine Technologie bzw. eine erneuerbare Energiequelle abzielen darf, sondern die dem Ziel entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen hat.
Die erstellte Strategische Forschungsagenda zeigt auch auf, dass eine Umstellung des Gesamtsystems erforderlich ist, um industrielle Prozesse auf Erneuerbare umzustellen: Nicht nur die erneuerbaren, effizienten und flexiblen Prozesse und innovativen Verfahren sind teils neu zu entwickeln, sie müssen auch im Hybridnetz, mit neuen Energieträgern und unter neuen Bedingungen funktionieren.
Vortrag1

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern.
Datum: 00.00.2015
Ort: Wien

Weiterlesen →

Vortrag1

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern.
Datum: 00.00.2015
Ort: Wien

Weiterlesen →

Ähnliche Projekte