Smart Grids, Smart Regions, Smart Cities

Die interdisziplinäre Zusammensetzung des Energieinstituts an der JKU Linz – besonders die Möglichkeit, am Institut mit den spezifischen Experten technoökonomische und sozioökonomische sowie rechtliche Analysen zu realisieren und Methoden zu entwickeln – ermöglicht eine Schwerpunktsetzung auf smarte Gesamtsysteme: Smart Grids, Smart Regions, Smart Cities.
Das Energieinstitut definiert hierbei den Begriff „smart“ als intelligentes Zusammenspiel technologischer, ökonomischer, sozialer und ökologischer Komponenten zu neuen innovativen Strukturen. Der Kern der Forschung und Entwicklung des Instituts im Bereich Smart Cities und Smart Regions ist hierbei ident mit dem Zugang der Smart Grids: im Fokus steht die Weiterentwicklung des Energiesystems in spezifischen (urbanen und ruralen) Regionen und Ballungsräumen und die optimale Implementierung von neuen Ansätzen mit Energierelevanz.

Projekte

 

Publikationen

Endbericht – Smart Exergy Leoben

Lesen Sie hier den Endbericht zu Smart Exergy Leoben - Exergetische... Weiterlesen → Weiterlesen →

Smart Innovative Energy Services

Smart Innovative Energy Services ist erschienen in der BMVIT - Schriftenreihe... Weiterlesen → Weiterlesen →

Flexible Tarife zur Steuerung von Lastflüssen im Energienetz

Artikel, erschienen im Energy-Innovation Austria des BMVIT Im Projekt „Flex-Tarif“ wurde... Weiterlesen → Weiterlesen →

Faktencheck Smart Metering

Der „Faktencheck Smart Metering“ gibt die Datenerfassung und Datenwege im Bereich... Weiterlesen → Weiterlesen →

Energie Info 1_2016

Fernwärme der Zukunft Weiterlesen →

Vorträge